Wasserknappheit

(58)

Die Hitzewelle ist da. Aber schließlich haben wir ja auch Sommer. Und viele Menschen freut‘s. Doch wie alles auf dieser Welt, hat auch diese starke Wärme zwei Seiten. Die Sonne brennt gnadenlos, und es gibt kaum Niederschläge. Die Vegetation ächzt. Viele Nadelhölzer haben den Kampf schon verloren. Die vertrockneten Nadeln zeigen es schon von Weitem an. Auch Laubbäume werfen bereits jetzt ein Teil ihrer Blätter ab. Grundwasserspiegel sinken, Talsperren laufen langsam leer. Im Radio laufen Meldungen, man solle Wasser sparen. Eigentlich selbstverständlich. Es reicht, wenn ich nur kurz dusche. Mein Auto ist zwar etwas verstaubt, aber ich fahre nicht in die Waschanlage. Und meine Pflanzen im Garten erhalten abends – kurz vor Sonnenuntergang – ihre kleine Wasserration. Manche Zeitgenossen meinen allerdings, sie müssten in der Mittagshitze stundenlang den Rasen sprengen und jeden Tag das Wasser im Planschbecken des Nachwuchses erneuern. Schließlich hat man ja mal einen eigenen Brunnen gebohrt… Kommunen und Wasserversorger dagegen warnen. Sie bitten die Bevölkerung, Wasser zu sparen. In anderen Ländern, wird der Wasserverbrauch schon seit mehreren Jahren limitiert. In Südafrika z.B. – hier darf jeder Einwohner maximal 50 Liter/Tag verbrauchen. Es werden intelligente Wasserzähler installiert, die das kostbare Gut nicht mehr hindurch lassen, sobald dieser Wert erreicht wurde. Zudem wird Grauwasser genutzt: Wasser, dass bereits schmutzige Wäsche reinigte, wird beispielsweise wieder aufgefangen und für die Toilettenspülung verwendet. Wir sollten uns auch langsam daran gewöhnen, Trinkwasser nicht mehr ganz so gedankenlos zu verschwenden. Wo es geht, sollten wir es mehrfach nutzen. So zu tun, als gebe es auf ewig genug davon, ist auf jeden Fall falsch. Also lieber kurz duschen, als lange in der Wanne baden. Wasser beim Zähneputzen abstellen oder Kartoffelkochwasser nach dem Abkühlen mal zum Gießen zu verwenden. Es gibt viele Möglichkeiten des Sparens…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.