Beben in Thüringen

(23)

Knall, Peng, Bumm…, das saß!

Die Alternative, die keine ist, mischte unsere Politiklandschaft spürbar auf. Die ganze Republik diskutiert. Ministerpräsidenten und Parteivorsitzende anderer Parteien treten zurück. Es gibt Erklärungversuche und Schuldzuweisungen. All das wird in den Medien dann noch breit und breiter getreten. 

Die Initiatoren dieser nicht unbedingt vorhersehbaren Demokratie-Verballhornung, klopfen sich derweil auf die Schenkel.

Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen der etablierten Parteien kühle Köpfe bewahren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen – unter anderem: Ablehnung jedweder Zusammenarbeit mit den Alternativen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.