The Donald…

(10)

Ich verfasste einmal einen Leserbrief, in dem ich mich mit einer irren Doku-Soap aus den USA befasste. Können sie sich an diese Soap erinnern? Das ist nämlich schon einige Jahre her.

Es ging seinerzeit um einen Präsidentschaftskandidaten, der durch sein rüdes Auftreten, seine Abneigung gegenüber Immigranten oder seinem Verhalten in Bezug auf Frauen immer wieder auffiel und eine Reihe von Schlagzeilen machte. Ich bat in diesem Leserbrief quasi darum, diese Serie abzusetzen. Denn die Autoren schrieben immer wirrer werdendes Zeug ins Drehbuch, und das Ganze wurde zunehmend unglaubwürdig. Die Serie hatte sich – meiner Meinung nach – eigentlich selbst überholt.

Heute weiß ich, dass ich einer Täuschung unterlag. Denn es handelte sich gar nicht um eine fiktive Doku – alles war wirklich echt! Daran hatte ich natürlich erstmal zu knabbern.

Als dieser Herr Trump – so der Name des Kandidaten – dann tatsächlich die Präsidentschaft von Herrn Obama übernahm, dachte ich die ersten Wochen, dass der ganze Hokuspokus nicht lange gut gehen könne. Früher oder später würde man diesen blonden Phrasenmäher aus dem Weißen Haus jagen.

Aber das passierte einfach nicht. Viele Amerikaner stehen noch heute hinter ihm. Ich hatte mich somit nochmals getäuscht! Die Wahl des Herrn Trump war also kein Unfall, und er bestreitet weiterhin sein Amt.

Dieser Mann twittert und brüllt nun schon mehrere Jahre alles ungefiltert in die Welt hinaus, was ihm gerade in den Kopf kommt. Er beachtet dabei keinerlei Konventionen. Den Begriff Diplomatie kennt er nicht. Herr Trump zerdepperte mittlerweile schon ganze Überseecontainer voller Porzellan. Eigentlich ist gar nichts mehr da – trotzdem geht es lustig weiter.

Zudem kann Herr Trump dunkle Geschäfte machen, er kann Amerikanische Kriegs-Veteranen verunglimpfen, er kann (wie schon im Wahlkampf, s.o.) Frauen erniedrigen, er kann politische Gegner aufs Übelste beschimpfen. Er kann andere Staaten beleidigen. Er kann Strafzölle erheben. Er kann Mauern errichten. Und alles was er anpackt ist – aus eigener Sicht – einfach nur GROSSARTIG!! Seine Lieblingswörter sind GREAT und DEAL.

Nach langem Hin und Her haben die Demokraten nun ein Impeachment, also ein Amtsenthebungsverfahren, gegen Herrn Trump auf den Weg gebracht. Das bisher dritte Impeachment in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Das Verfahren ist übrigens Bestandteil der aus dem Jahr 1787 stammenden, Amerikanischen Verfassung.

Die Demokratische Partei der USA begründet dieses Impeachment mit einem Telefongespräch, das Herr Trump und der Ukrainische Präsident Selenskyj miteinander führten. Darin stellte der Herr Trump dem Herrn Selenskyj finanzielle Hilfen in Aussicht, wenn dieser Ermittlungen gegen den Sohn Joe Bidens anstoßen würde. Joe Biden ist einer der politischen Gegner Herrn Trumps. Der Sohn Joe Bidens arbeitete zeitweise für ein Urkainisches Gas-Unternehmen. Herr Trump hoffte nämlich, dass er durch die genannten Ermittlungen irgendwelche Fakten gegen Joe Biden nutzen und daraus Vorteile ziehen könne…

Mittlerweile gab es viele Anhörungen, und es wurden Beweise einiger Zeugen gesichert. Schließlich stimmte das von den Demokraten dominierte Repräsentantenhaus kürzlich mit einer Mehrheit für das Impeachment. Die Eröffnung dieses Verfahrens wurde dann von Nancy Pelosi verkündet, der Vorsitzenden dieses Hauses.

Die beiden bisherigen Amtsenthebungsverfahren wurden bei den Präsidenten Andrew Johnson (1868) und Bill Clinton (1999) übrigens zurückgewiesen. Auch das aktuelle Verfahren wird eher ohne Konsequenzen für Herrn Trump bleiben. Wenn es ganz dumm läuft, wird er sogar noch für eine zweite Amtszeit ins Weiße Haus geschickt.

Ich hoffe dennoch, dass sich Herr Trump irgendwann selbst aus dem diesem Haus heraus twittert – die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.