Die immer wiederkehrende Verabschiedung des alten Jahres…

(15) Als kleiner Junge war ich von Knallern fasziniert. Über dunkle Kanäle kam ich – unter Aufbietung meines gesamten Taschengeldes – an einen Teppich Ladykracher oder mal an einen China-Böller heran. Alt genug, diese Teile im freien Handel zu erwerben, war der Reiz weg – bis heute! Der Brauch, das ausklingende Jahr lautstark zu verabschieden und Geister zu vertreiben, ist irgendwie nachvollziehbar und schon uralt. Früher wurde z.B. …

Die Hurtigkeitsgrenzmarke

(14) Der GRÜNEN-Antrag zum Tempolimit 130 km/h auf unseren Autobahnen, wurde im Bundestag im Oktober 2019 abgelehnt. Trotzdem kommt das Thema erneut aufs Tablett. Vertreter der SPD machen sich für die Geschwindigkeitsbegrenzung stark. Die CDU/CSU versteht das nicht und meint, es gäbe wichtigere Dinge, die zu entscheiden seien. Die Sicherheit auf den Straßen würde sich …

Plogging ;-)

(13) Plogging ist ein Kunstwort. Es geht aus dem Schwedischen plocka upp (aufheben) und dem Englischen jogging (laufen) hervor. Die Ursprünge des Ploggings liegen in Schweden. Es wurde 2016 – eher zufällig – von Erik Ahlström erfunden. Er joggte seinerzeit durch Stockholm. Dabei fiel ihm und seinen Laufgenossen Müll auf, der überall herumlag. Sie beschlossen, …

Plastik ist OUT!!

(6) Ich finde es gut, das die Printmedien das Thema Plastik immer wieder aufgreifen – die Lösung der ganzen Problematik bleibt also weiter im Fokus.  Die Menge des Plastikmülls steigt seit der massiven Verbreitung des Kunststoffs in den 1950‘er Jahren ständig weiter an! Eigentlich gibt es genug Alternativen, um auf Verpackungen, Wegwerfartikel oder Spielzeug aus Plastik zu verzichten. Schließlich kam die Menschheit …

Klimakids…

(5) Unsere Welt versinkt in hausgemachten Problemen. In einstigen Permafrostregionen dieser Erde wüten hunderte Brände. In Brasilien werden für die Rinderzucht oder den Anbau von Soja täglich hektarweise Urwälder abgeholzt. Gletscher in Hochgebirgen und Pole schmelzen dahin. Das Wetter ist keines mehr. Orkane, Starkregen oder Dürren nehmen zu. Wo sich vor Jahren alle Pflanzen wunderbar entwickelten, gibt es kaum noch Regen. …

Wie es ist, in einem Recyclinghaus zu wohnen…

(1) Das Haus der Fa. Gundlach, in dem meine Partnerin, deren zwei Kinder und ich seit dem 01.09.2019 zur Miete wohnen, steht am Stadtrand von Hannover. Das Grundstück ist 280 m² klein. Das Haus hat drei Stockwerke und große Fenster. Dabei sieht es aus, wie ein U-Boot!  Das besondere an diesem U-Boot ist das, was man gar nicht auf den ersten Blick erkennt. Es wurden hier …